Kangatraining - Fitness mit Kind im Tuch oder Tragehilfe

 

Kangatraining ist genau auf Deine Bedürfnisse als junge Mama und die Deines Baby abgestimmt:
Du wirst sicher & effektiv rundum fit und Dein Baby kuschelt mit Dir und genießt es, Deine Nähe zu spüren.

Beim Kangatraining achten wir besonder darauf, Deinen Beckenboden zu schonen und zu stärken. Ein weiterer Fokus liegt auf der korrekten Körperhaltung im Alltag mit Deinem Baby und auf der Festigung Deiner tiefliegenden Bauchmuskulatur.

Es ist uns besonders wichtig, dass alle "Kangababys" beim Kangatraining gesund getragen werden!

Daher arbeitet jede Kangatrainerin eng mit einer ausgebildeten Trageberatin zusammen, die eine Trageberatung vor jedem 8-Wochenkurs anbietet. Kangatraining vereint Sport mit Deinem Baby, Fitness mit Deinem Baby, Tanz mit Deinem Baby und ist das perfekt Training nach der Rückbildungsgymnastik.

Schnupperstunde

Du möchtest Kangatraining erst einmal ausprobieren, bevor Du Dich für einen Kurs entscheidest? Kein Problem, melde Dich einfach zum Schnupperkurs an, auch während eines laufenden Kurses ist eine Schnupperstunde jederzeit möglich.

Frauen heben ihr Babys während dem Training hoch
Frauen mit Babys auf der Matte

8-Wochen-Kurs

Der Kurs umfasst ein komplettes Trainingsprogramm. Die Anforderungen steigern sich mit wachsendem Trainingserfolg.

 

Du hast Zwillinge und möchtest trainieren? Gern übernehme ich ein Zwillingskind, oder du bringst eine zweite erwachsene Begleitperson mit die kostenlos trainieren kann.

 

 

 

 

Kanga Mix - Fitnesstraining mit Kind im Freien

Im Sommer ist es am schönsten draußen. Beim Kanga Mix vereinen wir Choreographien mit Kraftübungen im Stand und Reaktiv Walking. So ist für jeden das Richtige dabei und macht super viel Spaß.

Mütter mit Babys in Tragehilfen laufen mit Raktoren auf einem Waldweg
Mütter mit Babys in Tragehilfen beim Walken

 

Das Besondere am ReaktivWalking sind die mit Mikroperlen gefüllten Handgeräte.

Beim ReaktivKANGA wechselt Walking im Intervall mit verschiedenen Übungen. Dadurch erreichst Du einen höheren Energieverbrauch, eine bessere Ausdauer und eine Festigung der "Problemzonen".